Dein Onlineshop für Neuwagen

Porsche Angebote: Neuwagen ab 1046€/mtl.

  • Bestpreis-Garantie für Porsche Modelle
  • Persönliche CarCoach Beratung
  • Porsche Angebote vom Marktführer
Meine Konditionen
Finanzierung
Budget
1.045 €2.809 €
Lieferung
November 2024April 2025
Ausstattung Deals
  • Allradantrieb
  • Anhängerkupplung
  • Bluetooth
  • Einparkhilfe
  • Klimaanlage / -automatik
  • Lederausstattung
  • Navigationssystem
  • Schiebe- / Panoramadach
  • Sitzheizung
  • Tempomat / Abstandsregler
  • Wintertaugliche Bereifung
Marken
Beliebte Marken
  • Volkswagen
  • Cupra
  • Volvo
  • Skoda
  • Opel
Alle Marken
  • Abarth
  • Alfa Romeo
  • Audi
  • BMW
  • Citroen
  • Cupra
  • DS
  • Dacia
  • Fiat
  • Ford
  • Honda
  • Hyundai
  • Jaguar
  • Jeep
  • KIA
  • Land Rover
  • Lexus
  • MINI
  • Mazda
  • Mercedes
  • Mitsubishi
  • Nissan
  • Opel
  • Peugeot
  • Porsche
  • Renault
  • Seat
  • Skoda
  • Suzuki
  • Toyota
  • Volkswagen
  • Volvo
Modell
Bauform
  • Cabrio/Roadster
  • Kombi
  • Kompaktwagen
  • Limousine
  • Kleinwagen
  • Nutzfahrzeug
  • SUV/Geländewagen
  • Sportwagen/Coupé
  • Van/Minivan
Kraftstoff
  • Benzin
  • Diesel
  • Elektro
  • Hybrid
  • Gas
Getriebe
  • Automatik
  • Manuell
Antriebsart
  • Allradantrieb
  • Frontantrieb
  • Heckantrieb
car coach torben

Ich habe folgende Neuwagen für Dich gefunden. Nicht der passende dabei? Beantworte mir gerne die Fragen erneut oder nutze unsere weiteren Filter.

Ergebnisse (4)

4 Porsche Modelle gefunden

Beliebteste Modelle
alle löschen
Porsche
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

1.045,- €*
pro Monat inkl. MwSt.99.600,- € UVP
Porsche Cayenne
Porsche Cayenne
SUV/Geländewagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

1.247,- €*
pro Monat inkl. MwSt.110.900,- € UVP
Porsche Panamera
Porsche Panamera

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

1.200,- €*
pro Monat inkl. MwSt.84.100,- € UVP
Porsche Macan
Porsche Macan
SUV/Geländewagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

1.284,- €*
pro Monat inkl. MwSt.101.500,- € UVP
Porsche Taycan
Porsche Taycan

Nicht verfügbare Modelle

Hintergrundbild: neuwagen
Nicht mehr verfügbar
Porsche 911
Porsche 911

Hintergrundbild: neuwagen
Nicht mehr verfügbar
Porsche 718 Boxster
Porsche 718 Boxster
Cabrio/Roadster

Hintergrundbild: neuwagen
Nicht mehr verfügbar
Porsche 718 Cayman
Porsche 718 Cayman
Sportwagen/Coupé

Deine Vorteile bei MeinAuto.de
  • Volle Herstellergarantie vom Vertragshändler vor Ort

  • Nur deutsche Neuwagen, keine EU-Reimporte

  • Alle Zahlungsarten: Barkauf, Finanzierung, Leasing

  • Keine Kosten: Unser Service ist für dich 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:
Tüv-Siegel

Infos zur Automarke Porsche

Porsche ist mehr als nur eine Automarke - der Name Porsche steht für Sportlichkeit, Erfolg und Seriosität. Eine erfolgreiche Automarke mit Tradition braucht meist lange Jahre und reift nur unter günstigen Bedingungen. Aus einem Rennwagenkonstrukteur wurde so ein renommierter Sportwagenhersteller.

Hier erfahren Sie mehr über die Modelle, deren Geschichte und über den Autokauf über uns:

  1. Die Modelle des Sportwagenherstellers
  2. Die Geschichte
  3. Einen Porsche günstig kaufen

Die Modelle des Sportwagenherstellers

Ein Geheimnis von Porsche bei der Modellgestaltung ist die hohe Wiedererkennung im Design. Diese nutzt Porsche auch, indem es mit dem Markennamen auch Modeartikel produziert wie etwa Sonnenbrillen, Uhren oder Geldbörsen und so die Marke weiter festigt und verbreitet.

Porsche 718 Boxster

Der 718 Boxer ist das günstigste Modell des Herstellers und gilt als Einstiegsmodell in das Reich von Porsche. Das Cabrio ist günstiges als sein geschlossener Bruder Cayman, hat aber mit geschlossenem Faltdach kaum Nachteile. Der Boxer-Mittelmotor ist Kult und verspricht neben einer auszeichneten Fahrstabilität auch einen sehr sportlichen Sound. Seit 1996 ist der Boxster zu kaufen und hat bisher viele Kunden für sich gewonnen. Zwei dachlose Alternativmodelle sind der Audi TT Roadster sowie der Mercedes SLC.

Porsche 718 Cayman

Das geschlossen Coupe des Boxters ist der 718 Cayman. Der seit 2005 auf dem Markt zu kaufende Roadster verfügt im Gegensatz zu der Cabriovariante über ein stabiles Blechdach. Trotz einfacherer Dachgestaltung ist er aber ein wenig teurer als seine Cabrioversion. Ähnliche Modelle sind bei Nissan der 370Z und bei Toyota der GT 86.

Porsche 911

Es ist das Modell vom Porsche! So mancher Jungentraum handelt von einem 911, der manchmal auch nur "Neunelfer" oder nur "Elfer" genannt wird. Ausgestattet mit einem Mittelmotor und diversen Sportfeatures ist er ein Klassiger im Sportwagensegment. Der Wagen verfügt über 2 Vorder- und 2 Notsitze, die Ihrem Namen alle Ehre machen. Neben der normalen geschlossen Coupé Form existiert noch die offene Cabrioversion und der halboffene Targa. Ein ähnlicher Sportwagen ist der Nissan GT-R.

Porsche Panamera

Stand Porsche vor allem für Sportwagen, gelang 2009 mit dem Porsche Panamera der Sprung in das Segment der Oberklassenlimousinen und Dienstwagen. Man verbaute den Motor nicht mehr in der Mitte des Fahrzeuges, sondern wie sonst auch bei anderen Herstellern üblich im vorderen Bereich. So entstand ein für Porschemodelle recht großer Kofferraum. Im Innenraum geht es eng aber luxuriös zu. Viele Bauteile sind vom Cayenne übernommen, man versuchte aber recht erfolgreich das sportliche Handling vom 911 zu übernehmen. Limousinen gibt es viele, die dem Panamera gefährlich werden können. Neben dem Audi A8 ist auch der 7er BMW und die Mercedes S-Klasse beliebt bei Limousinenkäufer dieser Preiskategorie.

Porsche Cayenne

2002 schon war man mit dem Porsche Cayenne zu neuen Ufern aufgebrochen: Das Modell vereint Geländetauglichkeit mit einer Prise familientauglichem SUV. Sehr erfolgreich hat sich der Luxus-SUV auf dem Markt etabliert und wurde 2010 durch die zweite Generation ersetzt. Mit dem Cayenne fährt erstmals ein Porsche mit einem Diesel und einem Hybrid-Motor auf deutschen Straßen. Der VW Touareg ist als Schwestermodell aus dem gleichen Konzern der größte Konkurrent, ebenso der Audi Q7. Andere Hersteller wie Volvo mit dem XC90 und BMW mit X5 können aber ähnliche Fahrzeuge liefern.

Porsche Macan

Seit 2013 hat der Cayenne einen kleinen Bruder. Der Macan ist Baugleich mit dem Konzernbruder Audi Q5. Ziel des neuen SUV ist es, mehr Marktanteil bei den teuren Geländewagen zu erreichen. Bei einem Preis von knapp unter 60.000 Euro spricht man aber weiterhin nicht die Masse der Neuwagenkunden an. Weniger luxuriös aber mit ähnlicher Qualität fährt sich der VW Tiguan, der Audi Q2 oder der Seat Ateca. Mit dem Range Rover Evoque von Land Rover muss man aber auf beides nicht verzichten, denn auch diese Marke versteht es, Luxus und Komfort bei einem SUV zu verbinden.

Die Geschichte von Porsche

Die Erfolgsgeschichte von Porsche begann 1931 mit einem Konstruktionsbüro in Stuttgart, das Ferdinand Porsche als erfahrener Mechaniker und Techniker gründete. Schon 1933 begann Porsche Rennwagen zu bauen. Bis heute blieb Porsche sich und den wichtigsten Elementen seiner Markengeschichte treu: Fleiß und technische Meisterschaft aus Schwaben gepaart mit sportlichem Image unter straffer Führung als Familienunternehmen. Dies alles zeigt sich auch im bekannten Porsche-Wappen: Das Pferd und die Geweihe beziehen sich auf die Symbole der Stadt Stuttgart und des Bundeslandes Baden Württemberg, das Pferd, das auch ein wenig an Ferrari erinnert, unterstreicht mit den schwarz-roten Streifen die sportliche Kraft.

VW Käfer aus der Federn von Porsche

Bis zum Beginn des Krieges konnte sich Porsche durch Auftragsarbeiten für Zündapp und NSU als erfolgreiche Konstruktionsfirma etablieren. Auch der legendäre Käfer von Volkswagen wurde bei Porsche entworfen. Nach dem Krieg verlegte Porsche sein Büro bis 1950 nach Österreich. Hier wurde der erste Wagen entworfen, der den Namen Porsche mit dem Zusatz 356 Nr. 1 Roadster trug. Dies geschah bereits unter Leitung des Sohnes von Ferdinand Porsche, Ferry Porsche, der 1951 nach dem Tod von Ferdinand Porsche die Firmenführung übernahm.

Ab 1950 wurde der 356er dann in Stuttgart-Zuffenhausen produziert. Es folgte ab 1963 die Produktion des wohl bekanntesten Porsche Modells, des legendären 911. War bis Ende der 1960er Jahre die Familienstruktur ein Erfolgsgarant, kam es 1972 wegen Streitigkeiten in der Familie Porsche zu einer weitreichenden Entscheidung: Familienmitglieder durften nicht mehr leitend tätig sein. So wurde aus der Dr. Ing. h.c.F. Porsche KG die Porsche Aktiengesellschaft.

Erfolge im Motorsport

Für die Marke Porsche war das starke Engagement im Automobilrennsport sehr entscheidend. Besonders erfolgreich war Porsche bei den 24-Stunden-Rennen von Les Mans und in der Formel1. Dort gab es 1962 einen Sieg, später in den 1980er Jahren baute man Motoren für McLaren. Erfolgreich war Porsche auch mit dem 959 bei der Rally Paris-Dakar. So kamen zu dem sportlichen Image auch noch die Aspekte Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit. Porsche beriet nun andere Marken wie Volkswagen, Audi, Opel oder Subaru insbesondere bei der Entwicklung von Motoren. Auch in der Zweiradbranche wurde Porsche aktiv, etwa für Harley Davidson und für Yamaha.

Neben dem Standort in Stuttgart/Zuffenhausen wird heute auch in Leipzig produziert, aber ebenso im europäischen Ausland wie Finnland oder der Slowakei.

Auch in die Welt der PC-Spiele wagten sich die Zuffenhausener: Unteranderem geht es im PC-Spiel "Need for Speed" von EA Sports um Fahren und Tunen von Porsche-Fahrzeugen.

Volkswagen übernimmt Porsche

Schon im August 2012 übernimmt Volkswagen Porsche. So gesellt sich der Sportwagen-Hersteller zu den weiteren Marken rund um Skoda, Seat und Audi.

Einen Porsche günstig kaufen

Egal ob Sie einen günstigen 911 oder den Macan als kleineres SUV kaufen wollen: Über MeinAuto.de erhalten Sie Rabatte auf Ihren Neuwagen. Nach einer unverbindlichen und kostenlosen Konfiguration haben Sie Auswahl zwischen einer klassischen Barzahlung, der Finanzierung oder dem Leasing des Fahrzeuges. Wir vermitteln Sie dann an einen namhaften Händler, der Ihnen den Porsche als Neuwagen verkauft. Reimporte und Jahreswagen werden Ihnen nicht angeboten.

Testberichte

Porsche 911 Cabriolet (Test 2023): Offen für große Emotionen?

Porsche 911 Cabriolet (Test 2023): Offen für große Emotionen?

Wir testen das 911 Cabriolet. Es ist seit der 2. Generation fixer Bestandteil der 911er Spießgesellen und rittert dieser Tage gegen ein BMW M8 Cabrio – ob als 911 Carrera Cabriolet oder als 911 Turbo S Cabriolet.

BMW X4 vs. Porsche Macan 2022: Wer gewinnt das Duell der Sport-SUV-Coupes?

BMW X4 vs. Porsche Macan 2022: Wer gewinnt das Duell der Sport-SUV-Coupes?

BMW X4 vs. Porsche Macan 2022: Wer gewinnt das Duell der Sport-SUV-Coupes?

Porsche und BMW, ein Duell mit Brisanz, gewürzt mit reichlich Testosteron. Die einen bauen Sportwagen, die anderen sportliche Premium-Autos. Wir lassen die zwei mit ihren Mittelklasse-SUVs antreten. Das Testduell heißt: BMW X4 gegen Porsche Macan.

Porsche Cayenne E-Hybrid (Test 2022): Mehr Power und mehr Ausdauer

Porsche Cayenne E-Hybrid (Test 2022): Mehr Power und mehr Ausdauer

Porsche Cayenne E-Hybrid (Test 2022): Mehr Power und mehr Ausdauer

Seit unserer letzten Testrunde mit dem Porsche Cayenne E-Hybrid hat sich einiges getan in der Welt des Automobils – und beim Performance-SUV aus Zuffenhausen. Grund genug für einen ausführlichen Test.


Nachrichten

Porsche Taycan: Mehr Leistung dank Turbo GT

Porsche Taycan: Mehr Leistung dank Turbo GT

Porsche erweitert die Modellpalette um den Taycan Turbo GT. Der Wagen soll das stärkste Serienfahrzeug der Marke werden.

Aus Gold wird Grau: Porsche ändert das Erscheinungsbild seiner Turbo-Modelle

Aus Gold wird Grau: Porsche ändert das Erscheinungsbild seiner Turbo-Modelle

Aus Gold wird Grau: Porsche ändert das Erscheinungsbild seiner Turbo-Modelle

Porsche verstärkt das Erscheinungsbild seiner Turbo-Modelle, indem das traditionelle goldene Wappen durch den neuen Farbton “Turbonit” ersetzt wird. Der Schritt soll eine klarere Abgrenzung schaffen.

Porsche Panamera: Neues fahrerzentriertes Innenraumkonzept

Porsche Panamera: Neues fahrerzentriertes Innenraumkonzept

Porsche Panamera: Neues fahrerzentriertes Innenraumkonzept

Porsche stattet den neuen Panamera mit einem fahrerzentrierten Cockpit aus. Das intuitive Bedienkonzept stellt den Fahrer in den Mittelpunkt und kombiniert analoge und digitale Elemente.