Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
18.450 € UVP
ab147 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 9.963 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 554 € zurückgeben.
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
18.450 € UVP
ab147 €
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Marco

Stärken:

  • Gestrafftes Exterieur
  • Starke Serienausstattung
  • Gutes Platzangebot
  • Navi jetzt mit Updates Over-the-Air
  • Smartphone-Laden und -Integrieren kabellos
  • Assistenzsysteme aufgewertet
  • Schwungvoller Top-Benziner

Schwächen:

  • Kleiner Kofferraum
  • Recht hoher Verbrauch
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20
Datumsstempel

Hyundai i10 im Test

Ist das Stadtauto auch nach dem Facelift eine sichere Bank?

Kleinstwagen gibt es nach wie vor zur Genüge, günstige Stadtautos sind aber dünn gesät: denn Modelle mit Verbrennern werden rar. Einige wie der Skoda Citigo wurden eingestellt, andere wie der Renault Twingo stellen auf Strom um. Der Hyundai i10 bleibt dem Verbrenner treu – auch nach der jüngsten Modellpflege. Wir testen den Hyundai i10, um uns die Neuerungen der 2022er-Überarbeitung zu Gemüte zu führen.

hyundai-i10-i10-n-line-group-introduction-2023-01
© Hyundai

Zwei Sicken, zwei X & eine sportliche Ausstattungslinie

Frisch geliftet steht er vor uns, der 3,67 Meter kleine Wirbelwind. Wie es aussieht, ist und bleibt er eine Frohnatur: eine, die maßgeschneidert scheint fürs automobile Leben in der City. Der Schein hat sich mit der Modellpflege dezent, aber doch merklich gewandelt. Die beiden Längssicken auf der Motorhaube geben der Front optisch mehr Gewicht. Im Bereich der C-Säulen kreuzen sich die Dach- und Fensterlinie optisch; mit der Zweifarb-Lackierung ist dieser Effekt besonders präsent (“N-Line”-Extra). Über dem X positioniert Hyundai seit der Modellpflege den Modell-Namen.

Die optischen Vorzüge, die sich aus den veränderten Proportionen ergeben, besitzt die 3. Generation des i10 seit dem Start 2019. Der i10 III baut mit 1,68 Metern zwei Zentimeter breiter, dafür mit 1,48 Metern zwei Zentimeter niedriger als der Vorgänger. Der Radstand misst 243 Zentimeter – das sind vier mehr als bisher. Da die Länge nur zwei Zentimeter zugelegt hat, sind die Überhänge kürzer geworden. In der Seitenansicht wirkt der i10 kompakter als bisher; in der “N-Line” nach wie vor sportlicher, dynamischer.

hyundai-i10-introduction-2023-01
© Hyundai

Überraschend viel Platz – Stauraum als rares Gut

Innen tun sich im Hyundai i10 III dank des gestreckten Radstands und der gewachsenen Breite ein paar Freiräume mehr auf. Die Modellpflege versteht es, diese Räume noch sinn- und stilvoller zu gestalten. Doch der Reihe nach. In Reihe eins ist das Platzangebot groß genug für Lenker und Lenkerinnen bis 1,90 Meter. Bei dieser Größe wird die Sitzposition aber ungemütlich: das Lenkrad können wir in der Höhe, nicht aber in der Länge adjustieren. Ein Kleinwagen ist eben keine Mercedes S-Klasse.

In Reihe zwei gemahnt der i10 aber immerhin an einen Kleinwagen im Formate eines VW Polo. Für Köpfe und Beine wird es erst jenseits einer Größe von 1,80 Metern eng. Auf Kunststücke wie eine Rückbank, die sich verschieben lässt, muss man logischerweise verzichten. Sie ist selbst bei Kleinwagen-SUVs die Ausnahme. Beim Packen ist ein striktes Auswahlverfahren geboten. 252 Liter fasst der Kofferraum laut Norm-Messung, unter der Abdeckung sind es aber weniger als 190.

hyundai-i10-n-line-introduction-2023-04
© Hyundai

Ungewöhnlich gute Serienausstattung

Für kleine Familien und Alleinerzieher mit Kleinkindern ist der kleine Hyundai i10 dennoch gut geeignet. Die Autobauer aus Korea liefern den in der Türkei gebauten Mini immer als 5-Türer aus. Die Isofix-Befestigungen für Kindersitze sind samt den “Top-Tether”-Verankerungspunkten auf den beiden Außensitzen ebenfalls Teil der Serienausstattung. Sie ist seit der Modellpflege eine Etage höher angesiedelt. Die bisherige “Pure”-Ausstattung hat Hyundai 2022 eingemottet, ihren Platz nimmt die “Select”-Linie ein.

Der Umfang der “Select”-Ausstattung ist für einen Kleinstwagen durchaus beachtlich. Hyundai verbaut eine manuelle Klimaanlage, ein Radio mit einem 8 Zoll großen Farb-Touchscreen sowie einer Smartphone-Integration und einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Außergewöhnlich zahlreich vertreten sind zumal die Assistenzsysteme der “Smart Sense”-Familie. Einige prominente Mitglieder: der Geschwindigkeitsbegrenzer, die schlaue Verkehrszeichenerkennung – und der autonome Notbrems-Assistent, der auf Fußgänger und jetzt auch auf Fahrradfahrer reagiert.

hyundai-i10-introduction-2023-05
© Hyundai

Notbremsassistent erkennt Radfahrer – Spurfolgeassistent und Insassenalarm neu

Ebenfalls serienmäßig verrichten der Spurhalte-, der neue Spurfolge- sowie der Aufmerksamkeitsassistent ihren Dienst; neu ist ferner des Insassenalarm. Unter der Haube arbeitet im i10 Select ein Einliter-Dreizylinder-Sauger mit 64 PS; das Übersetzen übernimmt ein manuelles 5-Ganggetriebe. Etwas mehr Zug legt der 1,2 Liter große Vierzylinder-Sauger auf die Kette; konkret 87 PS und 118 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,5-5,9 Liter auf 100 km, 125-134 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

Besonders viel Schwung erzeugen die zwei Sauger naturgemäß nicht, für ein kleines Stadtauto ist es aber allemal genug. Mit dem automatisierten Schaltgetriebe, das für beiden als Option bereit liegt, flaut der Schwung eher ab, als dass er zunähme. Die 750 Euro Aufpreis kann man besser investieren: zum Beispiel in die nächsthöhere Ausstattungslinie “Trend”. Sie kostet 2.460 Euro extra und hat einige interessante Zusatz-Extras im Gepäck, darunter auch einige neue.

Hyundai i20 ab “Trend”-Linie mit neuen Online-Navi – optional mit kabelloser Ladebox

Im Hyundai i10 Trend weist ab Werk das Navigationssystem den Weg: Es kann die Kartenupdates jetzt kabellos, Over-the-Air einspielen. Wer sich für das ab dieser Ausstattung erhältliche, 500 Euro teure Komfort-Paket entscheidet, kann in der Mittelkonsole auch sein Smartphone kabellos laden: in der dafür vorgesehenen Smartphone-Ablage. Das Paket inkludiert zumal: ein praktisches Gepäcknetz, einen nützlichen variablen Ladeboden; sowie eine bequeme Armlehne für den Fahrer und eine Klimaautomatik.

Die “Trend”-Ausstattung selbst verwöhnt den Fahrer und Beifahrer mit einer Sitzheizung; und ersteren zudem mit einem beheizbaren Lenkrad. Die Rückfahrkamera erleichtert das Einparken; der i10 gehört allerdings zu den übersichtlichsten Modellen des Marktes. Das neue, blaue Ambientelicht hat weniger eine bessere Übersicht als eine wohligere Atmosphäre im Sinn. Demselben Zweck dient das neue Farbpaket: mit Tartan-Stoffsitzen und lilienfarbenen Akzenten; sie zieren auch die Nähte im Bereich der Lüftungsdüsen.

hyundai-i10-i10-n-line-group-introduction-2023-02
© Hyundai

Leichter Preisanstieg – lebendiges Topmodell i20 N-Line

Das sportliche Topmodell des i10 bleibt die “N-Line”-Ausführung. Sie hebt sich zum einen optisch vom Rest der i10-Spielarten ab: u.a. mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, speziellen Schürzen und einem doppelten Endrohr. Zum anderen sticht der i10 N-Line durch seinen Antrieb heraus. Nur hier ist der 100 PS starke Dreizylinder-Turbobenziner 1.0 T-GDI am Werk. Er beschleunigt den Mini in 10,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,4 Liter auf 100 km, 123 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

Erstaunlicherweise ist der Topmotor auch der sparsamste im Regal – weniger erstaunlich ist, dass er mit einem Startpreis von 22.190 Euro der teuerste ist. Der Aufpreis zum Modell vor der Modellpflege ist mit knapp 800 Euro überschaubar. Das gilt auch für die anderen Ausstattungen. Das Basismodell “Select” gab es bis zum April 2023 für 14.800 Euro – der neue i10 schreibt ab 15.990 Euro an. Damit bleibt der kleine Hyundai eines der günstigsten Stadtautos: erst recht, wenn man seine ungewöhnlich gute Serienausstattung berücksichtigt.

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Marco

Meine Meinung zu diesem Modell:

Der Hyundai i10 bleibt sich treu, in dem er sich mit der Modellpflege wieder weiterentwickelt. Hyundai schärft das Design des Stadtautos gekonnt nach und legt bei der Serienausstattung erneut nach; besonders umfangreich bestückt sind die Assistenzsysteme. Das optionale Navi spielt Updates nunmehr kabellos ein –ebenso funktioniert das Laden und Einbinden des Smartphones. Bei den Antrieben vertrauen die Koreaner weiter auf Benziner – das hält den Preis klein.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

2 Angebote(sortiert nach Beliebteste Modelle)

CarCoach mit Laptop in der Hand
Nach oben zeigender Pfeil
Nach oben zeigender Pfeil
Du kannst bis zu 3 Angebote zum Vergleich hinzufügen.
1
2
3

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Hyundai i10 Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen i10 von Hyundai als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 23% oder einer günstigen Leasingrate von 147€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren i10-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Hyundai i10.

Deine Vorteile beim Hyundai i10 Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem i10 Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
Suzuki
Citroen
Ford
BMW
Skoda
Opel
Cupra
Mazda
KIA
Seat
Peugeot
Hyundai
Renault
Audi
MINI
Dacia
Jaguar
Porsche
Mercedes

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 118 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 137 €*/mtl.
Limousine
ab 143 €*/mtl.
SUV
ab 147 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 194 €*/mtl.
Kombi
ab 196 €*/mtl.
Van
ab 256 €*/mtl.
Cabrio
ab 288 €*/mtl.
Sportwagen
ab 360 €*/mtl.